2018 Gimmeldinger Biengarten Weissburgunder VDP.Erste Lage

Die VDP.Erste Lage Gimmeldinger Biengarten zieht sich über steile Terrassen und schöne Hänge am Haardtgebirge zwischen Gimmeldingen und Königsbach entlang. Sie ist durch eine leichte Mulde vor kalten Winden gut geschützt und wird so bis heute auch von Imkern genutzt, die im frühen Frühjahr hier ihre Bienen zeitiger als sonst möglich in den Frühling entlassen konnten. Auch dieser Weinberg erfuhr in der in der Kgl. Bay. Bodenbewertung von 1828 eine Spitzenbewertung in Gimmeldingen.

 

Der Boden des Biengartens ist ganz überwiegend von Buntsandsteingeröll geprägt. In der Parzelle Bossigel, unserem alten Weiß-und Spätburgunderweinberg im Biengarten an der Grenze zu Königsbach, geht der Boden jedoch in den terrtiären Kalkmergel der Terra fusca über. Das Kleinklima ist, wie für Gimmeldingen ganz typisch, durch den nächtlichen Kaltluftzufluss aus dem Pfälzerwald geprägt.

 

In der Regel erfolgt eine Vorlese der frühreifen Trauben, die im VDP.Gutswein Verwendung finden. Die Lese des Gimmeldinger Biengarten VDP.Erste Lage erfolgt dann in einem weiteren Durchgang, wobei die Trauben unter strenger Selektion ausschließlich vollreifer gesunder Beeren zum optimalen Zeitpunkt geerntet werden. Die Erträge liegen hier aufgrund der über 40-jährigen Reben in der Regel bei nur 35 hl/ha.

 

Die von Hand gelesenen Trauben werden ins Kelterhaus transportiert und dort gepresst. Anschließend läuft der Saft ohne Vorklärung mittels Schwerkraft ins Tonneaux und wird dort spontan und ungekühlt von weinbergseigenen Hefen vergoren. Ungeschönt und unbehandelt reift der Wein lange auf Hefe und Fruchtfleisch im Holzfass.

 

Die für Gimmeldingen typischen kühlen Nächte führen bei aller Komplexität zu einer kühlen, spannungsreichen Aromatik mit feiner Mineralität des Kalks. Dieser Wein ist mehr von salzigen Kräuternoten als den für Weißburgunder üblichen Fruchtaromen geprägt und so ein Vertreter einer neuen, modernen Stilistik. Natürlich bereitet er schon mit seinen jugendlichen Aromen große Freude, doch seine wahre Qualität offenbart der Wein erst nach einigen Jahren Flaschenlager.

  • Weitere Informationen

    Alk.: 12,0% Vol, 33,33 €/l

    AP-Nr.: 5173 021 120 19

    Deutscher Wein, gU Pfalz.

    Allergene: Enthält Sulfite, Biowein (DE-ÖKO-003)

     

25,00 €Preis
Flaschengröße
 

+49 (0) 6321 66039

Peter-Koch-Straße 43, D-67435 Gimmeldingen

©2020 Weingut Christmann